AstroCoach Gabriela Steiner - Astrologie,  Horoskop, Familienaufstellung und Systemische Beratung für alle auch Firmen
Sternzeichen / Astrologie Wien Gabriela Steiner Astrologe - Beratung Lebensberatung partnerschaft aufstellung Wirtschafts astrologie Wien Familienaufstellung / Lebensberatung Wien Astrologie Aszendent Mdling Niedersterreich

Was ist der Aszendent

Was ist der Aszendent?

Der Aszendent zeigt den genauen Grad des Tierkreiszeichens, das zur Zeit der Geburt am östlichen Horizont aufgeht. Mit dem ersten eigenen Atemzug kündigt der Aszendent den Beginn eines Kreislaufs an, den ersten Schritt im Prozess der Menschwerdung. Alles, was in diesem bestimmten Augenblick an diesem bestimmten Ort geboren wird, spiegelt die Eigenschaft dieses Augenblicks, die Qualität dieser ganz spezifischen Zeit, wider. Das Zeichen am Aszendenten zeigt uns jene Anlagen und Eigenschaften, die wir ganz bewusst zum Ausdruck und zur Verwirklichung bringen müssen, um uns selbst zu erkennen und zu entfalten. Der Aszendent kann also auch als Ort der Selbsterkenntnis bezeichnet werden. Oder mit anderen Worten: Der Aszendent zeigt uns, wer wir sind, aber auch, wie wir dem Leben begegnen. Aus seinem ganz speziellen Blinkwinkel nehmen wir die Welt wahr, und entsprechend dieser Wahrnehmung handeln wir auch. Die Eigenschaften, die wir dem Leben zuordnen, beeinflussen unsere Art, wie wir mit der Welt umgehen und damit auch das Echo, das von der Welt auf uns zurückwirkt. Unter dem Einfluss eines bestimmten Aszendenten interpretieren wir Situationen, Verhaltensweisen und Umstände und gestalten damit unsere ganz individuelle Lebenserfahrung.
Das aufgehende Zeichen sagt etwas über unsere angeborenen Erwartungen und Bilder, die wir immer in uns tragen, wenn wir etwas Neues beginnen. Es zeigt uns, wie wir in neue Lebensphasen eintreten.
Der Aszendent sagt also etwas über unseren Anfang aus. Wohin wir uns entwickeln, zeigt jedoch das Sonnenzeichen. Während der Aszendent der Weg ist, auf den wir uns machen müssen, sagt uns die Sonne, wofür wir hier auf dieser Welt sind, was das Ziel unserer Strebens in diesem Leben ist.

Während der Aszendent der Ort der Selbsterkenntnis ist, ist der Deszendent der Ort, an dem wir die anderen erkennen können, er ist das, was wir in anderen finden. Unser Selbstgefühl, ausgedrückt durch den Aszendenten, wird durch das geformt, was uns durch andere am Deszendenten begegnet. Es gilt, die Eigenschaften des Deszendenten, mit denen ich mich – als Gegenpol zum Aszendenten – nicht identifiziere, die in der Projektion von aussen auf mich zukommen und als Nicht-Ich empfunden werden, im Laufe des Lebens zu integrieren, sozusagen einen Ausgleich zwischen beiden Polen zu erreichen.

Wie erfahren Sie, was Ihr Aszendent ist?

Für die Berechnung Ihres Aszendenten benötigen Sie Ihre genaue Geburtszeit, und zwar auf die Minute genau, sowie den Geburtsort (also die Stadt, wo Sie geboren wurden). Dabei ist zu beachten, dass die Geburtszeit nicht auf- oder abgerundet werden darf, weil sich dadurch andere Winkelbeziehungen zu den Planeten und damit andere Erkenntnisse zu Ihrer Persönlichkeit ergeben können. Auch für die Prognose ist es wichtig, eine möglichst genaue Zeitangabe zu haben, weil bereits wenige Minuten Differenz zum wahren Geburtsmoment den Gültigkeitszeitraum der Prognose um ein Jahr verschieben können.
Wenn Sie Ihre genaue Geburtsminute nicht kennen und auch keine Möglichkeit haben, diese von Ihren Eltern zu erfragen, können Sie beim Meldeamt bzw. Standesamt Ihrer Gemeinde nachfragen. Üblicherweise liegen die Daten dort auf und können von der betreffenden Person persönlich erfragt werden.