AstroCoach Gabriela Steiner - Astrologie,  Horoskop, Familienaufstellung und Systemische Beratung für alle auch Firmen
Sternzeichen / Astrologie Wien Gabriela Steiner Astrologe - Beratung Lebensberatung partnerschaft aufstellung Wirtschafts astrologie Wien Familienaufstellung / Lebensberatung Wien Astrologie Aszendent Mdling Niedersterreich

Löwe Partner

Löwe und Widder

Das feurige Temperament dieser beiden Zeichen bringt Aufregung und Abwechslung ins tägliche Leben. Beide sind unkompliziert im Bett und ohne Hemmung zu Experimenten bereit. Wenn der Widder in seiner Egozentrik nicht vergisst, dem Löwen immer wieder zu zeigen, dass er der Größte für ihn ist, dann wird dieser ihm vielleicht sogar die Herrschaft überlassen, etwas, das für den Widder letztlich unverzichtbar ist. Mit ihrer ungeheuren Energie können die beiden enorm viel schaffen. Auch an Lebensfreude wird es in dieser Verbindung nie fehlen. Die Aussichten stehen bestens für diese Beziehung, auch längerfristig.

Löwe und Stier

Der Löwe wird dem Stier sehr bald klarmachen, wer der Herrscher in dieser Beziehung ist. Er wird vom Stier verlangen, dass sich alles um ihn dreht, ist aber auch viel zu geben bereit. Überschwengliche Liebesbezeugungen kann man sich vom nüchternen Stier allerdings nicht erwarten, und auch der Stier schaut lieber zuerst auf sein eigenes Wohl. In sexueller Hinsicht könnte diese Beziehung ganz gut funktionieren, weil beide zu intensivem Erleben fähig sind. Der Stier wird mit der Zeit damit zu kämpfen haben, dem Tempo des Löwen zu folgen. Da beide auch dazu neigen, den Pascha zu spielen, könnten sich die beiden in der Beziehung mit der Zeit zu sehr gehen lassen. Der strahlende Optimismus des Löwen wird auch allzu oft durch die realistische Betrachtung des Stiers gebremst. Auf Dauer wird eine Verbindung zwischen diesen beiden Zeichen sich als schwierig erweisen.

Löwe und Zwillinge

Zwilling-Geborene haben kaum ein Problem damit, dem Löwen seine Bewunderung und Anerkennung zu geben. Das wiederum animiert den Löwen zu Grossherzigkeit, und er wird den Zwillingen alles geben, was sie sich wünschen. Auch gefällt dem Löwen die geistige Beweglichkeit und Schläue der Zwillinge, während die Zwillinge den strahlenden Optimismus und das unerschütterliche Selbstvertrauen des Löwen schätzen. So lässt der Löwe den Zwillingen auch grossmütig die lange Leine, die sie für ihre Ausritte in das Reich der Kommunikation benötigen. Der Löwe ist auch selbst gern mitten im Geschehen, und so werden die beiden viel unterwegs sein und keine Vergnügungen auslassen. Sie haben das gleiche Tempo und lieben mutige Selbstdarstellung. Man kann diesen beiden Zeichen getrost schöne Zeiten vorhersagen, sowohl für ein Liebesverhältnis als auch für eine Ehe.

Löwe und Krebs

Die unbändige Selbstsicherheit des starken Löwen imponiert dem unsicheren Krebs und gibt ihm den nötigen Rückhalt. Da der Löwe nie das Gefühl hat, sich mit seinen Liebesbezeugungen etwas zu vergeben, festigt sich das Vertrauen des Krebses allmählich. Der Krebs überlässt für gewöhnlich dem Löwen seine Vorherrschaft und bringt das nötige Feingefühl auf, dem Löwen im richtigen Moment die erwartete Bewunderung zu zollen. Der Krebs mit seinem Gefühlsreichtum findet im grossherzigen Löwen den idealen Partner, und auch in sexueller Hinsicht wird es gut klappen. Sowohl eine Affäre als auch eine Dauerbeziehung hat die besten Chancen.

Löwe und Löwe

Es gibt nicht viele Verbindungen zwischen gleichen Zeichen, die so gute Chancen auf Gelingen haben wie jene zwischen Löwe und Löwe. Vielleicht mag es daran liegen, dass nur eine Königin einem König ebenbürtig genug ist, denn natürlich will jeder im Schein des anderen glänzen und wird daher immer um größte Selbstdarstellung bemüht sein. Das imponiert dem anderen und erfüllt ihn mit Stolz. Löwe-Menschen haben auch ein großes Herz und können sehr viel geben, sodass es hier zu einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Geben und Nehmen kommen wird. Denn man wird einander die Bewunderung zollen können, ohne das Gefühl, sich etwas zu vergeben. In sexueller Hinsicht gehen sie mit derselben Unbefangenheit auf ihr Ziel los und werden einander in großer Leidenschaft Freude bereiten. Wenn die beiden es schaffen, dem anderen im Mittelpunkt ihrer Welt ein wenig Platz zu machen, kann diese Verbindung auch über einen langen Zeitraum klappen.

Löwe und Jungfrau

Es sei gleich gesagt: Die Kritikfreude und Nörgelei der Jungfrau ist eines Königs nicht würdig. Der Löwe will bewundert werden, doch dafür fehlt der Jungfrau mit dem Scharfblick für das Fehlerhafte der Großmut. Die sexuellen Ansprüche des Löwen vermag die nüchterne Jungfrau mit ihrer konservativen Grundhaltung desgleichen nicht ganz zu erfüllen. Soviel des Guten muss nun auch wieder nicht sein, meint sie vielleicht und legt allzu oft ihre edle Zurückhaltung an den Tag, etwas das anfangs den Jagdtrieb des Löwen durchaus reizen kann. Früher oder später aber wird der Löwe frustriert sein – ein Gefühlszustand, den gerade er nicht gut aushält. Außerdem mag die Jungfrau nicht in der Weise dominiert werden, wie es der Löwe einfordert. Die sparsame Jungfrau wird den großzügigen Löwen unentwegt ermahnen, sodass der Löwe früher oder später sein Jagdrevier woandershin verlagern wird. Die Aussichten sind auf Dauer gesehen nicht gut.

Löwe und Waage

Vielleicht fehlt dem leidenschaftlichen Löwen an der Waage das gewisse Feuer – immerhin ist die Waage aber aufgeschlossen genug und bereit, auf seine manchmal auch extravaganten Wünsche einzugehen, sodass es in sexueller Hinsicht durchaus gut funktionieren kann. Beide umgeben sich gerne mit schönen Dingen, und so werden sie sich ein luxuriöses Zuhause schaffen, das sie gerne mit Freunden und Gästen teilen. Die Waage, die selbst ihre regelmäßigen Liebesbezeugungen braucht, darf vor lauter Konzentration auf die eigenen Wünsche nicht vergessen, auch dem Löwen die einem König gebührende Bewunderung zu zollen. Da sie die Harmonie nicht missen will, fällt es ihr aber vermutlich nicht schwer, einem sich vernachlässigt fühlenden Löwen regelmäßig sein Fell zu kraulen. Prinzipiell haben sie beide eine offene und unbekümmerte Einstellung zum Leben und werden einander in ihrer Lebensfreude bestärken. Die Aussichten sind daher sowohl für eine Affäre als auch eine dauerhafte Beziehung absolut günstig.

Löwe und Skorpion

Wenn diese beiden leidenschaftlichen Zeichen aneinander geraten, bleibt kein Stein auf dem anderen – zumindest in sexueller Hinsicht. Das enorme sexuelle Bedürfnis des Skorpions mit seinen ausgefallenen Wünschen paart sich mit der feurigen Leidenschaft des Löwen auf fesselnde Weise. Leider kann der Skorpion aber seine Herrschsucht nicht gut hintanhalten und wird damit dem König den Thron streitig machen wollen. Noch dazu ist dem Löwen, um den sich das andere Geschlecht zumeist in Scharen rauft und der gerne strahlender Mittelpunkt auf Partys und in Gesellschaft ist, die blinde Eifersucht des Skorpions unverständlich und unerträglich. Und auf die Führung wird der Löwe nie und nimmer verzichten. Diese Differenzen kann über kurz oder lang selbst die größte sexuelle Anziehung nicht wettmachen. Diese beiden sind daher für eine Affäre miteinander wie geschaffen, mehr sollte es besser nicht werden.

Löwe und Schütze

Zwei Feuerzeichen können fast nur ein Feuerwerk ergeben – so wird es im Bett viel Spaß geben, und freizügig und unkonventionell wie sie beide sind, werden sie immer wieder neue Praktiken ausprobieren. So kann Langeweile nur schwer aufkommen, und auch in ihrer Lebensfreude stehen sie einander um nichts nach. Sie werden Seite an Seite viele Abenteuer erleben und mit Volldampf durchs gemeinsame Leben gehen, durchaus aber auch von Zeit zu Zeit ihre Alleingänge machen. Die Treue haben beide nicht erfunden, und da sowohl Löwe als auch Schütze großzügig über den Dingen stehen, werden sie einander ihre Freiheiten lassen. Der Löwe findet die geistigen Höhenflüge des Schützen anregend, und der Schütze bewundert den Mut und die Stärke des Löwen. Diese beiden haben sich gefunden und werden einander auch über lange Distanzen sowohl gute Kumpel als auch Liebende sein.

Löwe und Steinbock

Die übertriebene Selbstdarstellung des Löwen ist dem bescheidenen Steinbock peinlich. So wird er den Löwen nach so manchem Höhenflug mit glasklaren, knappen Kommentaren ernüchtern und ihm mit der Zeit seine Lebensfreude dämpfen. Noch dazu schwelgt der Löwe nur zu gerne in Liebesbezeugungen, etwas das der Steinbock nur selten bis kaum über die Lippen bringt. So wird dem Löwen allmählich die Bewunderung fehlen, die er so sehr braucht. Der Steinbock erscheint diesem großen Romantiker viel zu kaltherzig, und der abenteuerlustige Löwe ist der Steinbock zu viel unterwegs und wirft auch noch grosszügigst mit Geld herum. Vielleicht ist der Steinbock dem Löwen auch in sexueller Hinsicht zu spießig, denn trotz der gesunden Sinnlichkeit ist der Steinbock in der Liebe konservativ, sodass der Löwe bald in anderen Revieren jagen wird. Spätestens dann weiß auch der treue Steinbock, dass diese beiden auf Dauer nicht füreinander geschaffen sind.

Löwe und Wassermann

Der kopflastige Wassermann erfindet so manche neuen Wege im Bett, die den Löwen anfangs begeistern. Das Feuer wird aber bald verpuffen, wenn die Leidenschaft des Löwen durch endlose theoretische Abhandlungen des Wassermanns gedämpft wird. Überdies will der Löwe Alleinherrscher sein und bekommt den ewig flüggen Wassermann kaum zu fassen. Und wenn der unbekümmerte Wassermann sich auch noch kühl lächelnd seine Freiheiten nimmt, wird der Löwe losbrüllen. Die distanzierte unverbindliche Haltung des Wassermanns trifft den vom Erfolg beim anderen Geschlecht verwöhnten Löwen in seinem Stolz. Während der Löwe sich gern mit luxuriösen Dingen umgibt, schätzt der Wassermann mehr die Gesellschaft von Intellektuellen und gescheiten Büchern. Irgendwann findet auch der großzügige Löwe die Unberechenbarkeit des Wassermanns nicht mehr spannend und wird bald in anderen Revieren nach einem neuen Opfer jagen, das seiner Herrlichkeit mehr zu huldigen bereit ist. Im Regelfall kann sich bei diesen beiden die Liebe auf Dauer nicht halten.

Löwe und Fische

Anfangs könnten das unerschütterliche Selbstvertrauen des Löwen und seine berstende Kraft den unsicheren Fischen gewaltig imponieren. Sie werden sich bei dem starken Löwen anlehnen wollen und überlassen diesem dominanten Partner widerstandslos die Vorherrschaft. Vermutlich spüren die Fische intuitiv, wenn der Löwe seine Streicheleinheiten braucht und werden ihm auch ehrfürchtig die nötige Bewunderung zeigen. Auf der sexuellen Ebene könnten die Fische dem leidenschaftlichen Löwen aber zu vorsichtig und passiv sein und sein Feuer bald löschen. Die Impulsivität des Löwen wiederum stößt die sensiblen Fische schnell vor den Kopf. Der direkte Löwe ist genervt von der Neigung der Fische, nie klar zu sagen, was sie wirklich wollen, und ihre übergroße Empfindsamkeit wird ihn früher oder später überfordern. Diese beiden sind nicht imstande, das Beste aus dem anderen herauszuholen und sollten eine Verbindung sowohl kurzfristig als auch langfristig sein lassen.