AstroCoach Gabriela Steiner - Astrologie,  Horoskop, Familienaufstellung und Systemische Beratung für alle auch Firmen
Sternzeichen / Astrologie Wien Gabriela Steiner Astrologe - Beratung Lebensberatung partnerschaft aufstellung Wirtschafts astrologie Wien Familienaufstellung / Lebensberatung Wien Astrologie Aszendent Mdling Niedersterreich

Zwillinge Partner

Zwillinge und Widder

Da beide Zeichen zumeist von innerer Unruhe getrieben und daher immer aktiv sind, könnte die Beziehung auch über einen längeren Zeitraum hinaus spannend bleiben. Der Widder möchte zwar dominieren, der Zwilling aber kann ihn mit seiner Schläue und geistigen Beweglichkeit gut in den nötigen Schranken halten. Sowohl Zwillinge als auch Widder-Menschen wollen keine Probleme wälzen und brauchen nicht den emotionalen Tiefgang wie so manche andere Zeichen. Während der Widder seine eigenen Ideen rücksichtslos verfolgt, wird auch den Zwillingen mit ihren vielen geistigen Interessen nicht langweilig. Die Zwillinge können mühelos mit dem Tempo, das der Widder vorgibt, mit. Die Aussichten für eine länger dauernde Verbindung sind durchaus günstig.

Zwillinge und Stier

Die geistige Beweglichkeit der Zwillinge und ihre verschiedenen Gesichter beleben den etwas schwerfälligen, geradlinigen Stier. Andererseits vermag der Stier den luftigen Zwillingen etwas von seiner Bodenhaftung abzugeben, die ihnen selbst ein wenig fehlt. Auch reizt die Zwillinge die vorsichtige Zurückhaltung des Stiers, und sie werden sich drehen und wenden, um den Stier aus seiner Reserve zu locken. Die Zwillinge mit ihrer raschen Auffassungsgabe und hohen Dynamik könnten sich aber mit der Zeit mit dem Stier ein wenig langweilen, weil seine Reaktionen gar so verzögert und gemächlich kommen. Das könnte auch in der Erotik die Ungeduld der Zwillinge reizen. Möglicherweise fühlen sich die Zwillinge mit der Zeit nicht mehr genügend gefordert, während der Stier seine Neigung zur Sesshaftigkeit den flatterhaften Zwillingen zuliebe nicht opfern wird. Diese Beziehung kann auf Dauer in eine Sackgasse geraten.

Zwillinge und Zwillinge

Eines ist dieser Verbindung gewiss: Man wird viel unterwegs sein und immer neuen Anregungen hinterher laufen. Es ist dauernd etwas los und auch auf geistiger Ebene gibt es stets ausreichend Stoff für interessante Gespräche. Auch ihre Aufgeschlossenheit für neue sexuelle Praktiken kann den beide aufregenden Stunden bereiten. Doch irgendwann nach der ersten turbulenten Zeit wird sich Langeweile einschleichen. Da beide gerne flirten, wird man nie wissen, woran man beim anderen ist und selbst auch gerne mal dort, mal da, naschen.
Unkonventionell, wie ihr gemeinsames Leben verläuft, ist auch die Art, wie sie sich öffentlich präsentieren. Mag auch die Wandelbarkeit der Zwillinge für Abwechslung sorgen, so sind sie doch auf Dauer zu gleich gepolt. Das Geld wird dahinschwinden wie im Flug, und man laviert sich schwankend durchs gemeinsame Leben. Irgendwann wird jeder von beiden nach einem stabileren Partner Ausschau halten. Eine längerfristige Verbindung ist schwer vorstellbar.

Zwillinge und Krebs

Der empfindsame Krebs wird sich wegen der unbedachten und unkomplizierten Offenheit der Zwillinge immer wieder zurückziehen. Instinktiv hält der Krebs seine Gefühle verborgen, weil er spürt, dass die Zwillinge eher spielerisch mit Emotionen umgehen und auch gar nicht zu allzu großer Gefühlstiefe fähig sind. Das macht dem Krebs Angst vor Verletzung, denn im Gegensatz zu den Zwillingen hat der Krebs enormen Tiefgang. Die unruhigen Zwillinge vermögen dem Krebs auch kaum die Beständigkeit und Geborgenheit geben, die der Krebs so sehr benötigt. Außerdem will der Krebs es sich lieber zuhause kuschelig gemütlich machen, während die Zwillinge draußen nach neuer Nahrung für Ihre unstillbare Neugier suchen. So möchten die Zwillinge auch im Bett stets Neues ausprobieren, während der Krebs vor allem Zärtlichkeit und Vertrautheit sucht. Spätestens dann, wenn der Krebs allzu anhänglich wird, bekommen die freiheitsliebenden Zwillinge Beklemmungen. Auf Dauer wird diese Verbindung schwer halten können.

Zwillinge und Löwe

Zwillinge-Geborene haben kaum ein Problem damit, dem Löwen seine Bewunderung und Anerkennung zu geben. Das wiederum animiert den Löwen zu Großherzigkeit, und er wird den Zwillingen alles geben, was sie sich wünschen. Auch gefällt dem Löwen die geistige Beweglichkeit und Schläue der Zwillinge, während die Zwillinge den strahlenden Optimismus und das unerschütterliche Selbstvertrauen des Löwen schätzen. So lässt der Löwe den Zwillingen auch großmütig die lange Leine, die sie für ihre Ausritte in das Reich der Kommunikation benötigen. Der Löwe ist auch selbst gern mitten im Geschehen, und so werden die beiden viel unterwegs sein und keine Vergnügungen auslassen. Sie haben das gleiche Tempo und lieben mutige Selbstdarstellung. Man kann diesen beiden Zeichen getrost schöne Zeiten vorhersagen, sowohl für ein Liebesverhältnis als auch für eine Ehe.

Zwillinge und Jungfrau

Die geistige Beweglichkeit ist beiden gemein, und an Gesprächsstoff sollte es hier nicht fehlen. Anders sieht es auf der körperlichen Ebene aus: Die eher kühle Jungfrau hat nicht viel für neue Praktiken über, und die experimentierfreudigen Zwillinge könnten sich mit ihr bald langweilen. Die Jungfrau weiß gern, was als nächstes passiert, während die Zwillinge es gar nicht wissen wollen und immer für Überraschungen gut sind. Hier könnte bei den Zwillingen bald Langeweile aufkommen, denn sie brauchen den ständigen Kick in ihrem Leben. Flatterhaft, wie sie nun mal sind, werden sie der Jungfrau, die gerne für den anderen da sein will, immer wieder entwischen, und das weckt in der Jungfrau schon bald ihre sprichwörtliche Kritiksucht. Nörgeln vertragen Zwillinge aber gar nicht, und – traditionellen Werten wie der „Treue“ ohnehin nicht verhaftet – werden sie sich bald nach neuen Abenteuern umsehen. Spätestens dann ist es mit dieser Liebe dahin – die Chancen für eine langfristige Beziehung sind daher nicht rosig.

Zwillinge und Waage

Diese beiden Zeichen gehören dem Luftelement an, und entsprechend schwerelos geht es auch in dieser Beziehung zu. Die Waage möchte den Zwillingen gefallen und geht bereitwillig auf deren immer wieder neue Liebespraktiken ein. Ohne große Hemmungen probieren die beiden öfter mal was Neues aus, und auch geistig herrscht schöne Übereinstimmung. Die Flatterhaftigkeit der Zwillinge macht der Waage nichts aus, denn auch die Waage ist einem Flirt nicht abgeneigt. Das feuert die Beziehung immer wieder an, und man lässt einander weitestgehende Freiheit. Die beiden werden gerne unterwegs sein und gemeinsam wenige Vergnügungen auslassen, und da beide Konfrontationen so weit wie möglich aus dem Weg gehen, werden sie auf Umwegen die Wiederherstellung der Harmonie versuchen. Eine Dauerbindung hat beste Chancen, aber auch eine Affäre kann sehr aufregend sein.

Zwillinge und Skorpion

Zwillinge sind den oft exzentrischen sexuellen Wünschen des Skorpions nicht abgeneigt und können mit ihrer Beweglichkeit und eigenen Experimentierfreude der starken Triebhaftigkeit des Skorpions gut begegnen. Die Zwillinge versuchen in ihren Gefühlen an der Oberfläche zu bleiben, was angesichts der Gefühlstiefe des Skorpions einige Anstrengung kosten wird. Schwierig wird es, wenn die flatterhaften Zwillinge sich ihre Freiheiten nehmen wollen: Dann wird der eifersüchtige Skorpion ausrasten und nichts auslassen, um die Zwillinge in seine Fänge zurückzuholen. Spätestens dann könnten sie davonschwirren, denn Einengung ist ihnen ein Gräuel. Außerdem sind sie den gefährlichen Attacken eines verletzten Skorpions nicht gewachsen und werden bald die Flucht vor so viel Intensität ergreifen. Ständige Frustrationen auf beiden Seiten werden diese Beziehung bald zu Fall bringen.

Zwillinge und Schütze

Diese beiden werden wahrscheinlich die meiste Zeit außerhalb der eigenen vier Wände verbringen. Sie sind neugierig, ständig in Bewegung und können gemeinsam viele Abenteuer erleben. Da sowohl Zwillinge wie auch Schütze ihren Freiraum brauchen, werden sie auch oft getrennte Wege gehen und sich dabei der Toleranz des anderen sicher sein können. Während der Schütze nämlich immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens ist und unaufhörlich nach neuen Erkenntnissen sucht, beschäftigen sich die Zwillinge lieber mit oberflächlicheren Themen, geben sich gerne dem Tratsch hin und berichten von konkreten und unmittelbaren Ereignissen. Es wird in dieser Verbindung schwierig werden, die Finanzen unter Kontrolle zu halten, denn beide Zeichen geben leicht und gern ihr Geld aus. Trotzdem könnte eine Verbindung auch dauerhaft gut gehen, wenn beide mit Toleranz und Verständnis an der Beziehung arbeiten.

Zwillinge und Steinbock

Anfangs könnte sich der Steinbock von der Eloquenz und schillernden Erscheinung der Zwillinge begeistern lassen. Der beständige Steinbock wird allerdings mit den wendigen und freiheitsliebenden Zwillingen bald seine liebe Not haben. Umgekehrt könnten die unsteten Zwillinge mit dem bedächtig agierenden Steinbock leicht die Geduld verlieren. Außerdem sind sie mit Vorliebe unterwegs, während der Steinbock sein Heim eher nur zum Arbeiten freiwillig verlässt. Auch in sexueller Hinsicht sind die beiden sehr verschieden: Die Zwillinge möchten öfter mal was Neues ausprobieren und langweilen sich bald mit dem Standardprogramm des Steinbocks, der gar nicht verstehen kann, warum man unbedingt 100 Stellungen ausprobieren muss, wenn es auf dem klassischen Wege genauso gut funktioniert. Auch die lockere Hand der Zwillinge fürs Geld vergrämt den sicherheitsbedürftigen Steinbock bald. Die markanten Unterschiede zwischen den beiden können eine Zeitlang spannend sein, auf Dauer wird diese Verbindung aber nicht von Erfolg gekrönt sein.

Zwillinge und Wassermann

Diese beiden könnten sich gefunden haben: beide sind wendige und geistreiche Naturen, die sich gegenseitig sehr anregend finden. Auch in der Liebe werden sie gemeinsam ein Abenteuer nach dem anderen bestehen und unaufhörlich an neuen sexuellen Praktiken arbeiten. Freilich treibt eher die Neugier als erdhafte Sinnlichkeit diese beiden Luftzeichen zu ihren Experimenten an. Die beweglichen Zwillinge können sich an die exzentrischen Allüren des Wassermanns gut anpassen und schätzen seinen Erfindungsgeist. Man gestaltet den Alltag abwechslungsreich und wird nicht allzu viel zu Hause sein, denn da draußen ist das Leben. Möglicherweise wird nach der ersten Leidenschaft diese Beziehung früher oder später eher in Freundschaft und aufrichtige gegenseitige Wertschätzung wechseln, was nicht unbedingt gegen eine dauerhafte Verbindung spricht, denn diese beiden können einander längerfristig sehr viel geben.

Zwillinge und Fische

Die eher unbeständigen Zwillinge vermögen den Fischen nicht die emotionale Sicherheit zu vermitteln, die die Fische so sehr brauchen. Die übergroße Gefühlswelt der Fische wiederum wird die Zwillinge früher oder später erdrücken. Wenn sich die Fische aber einmal zurückgezogen haben, könnte es sein, dass sie sobald nicht wieder auftauchen. Zwillinge ziehen gerne los und pflegen allerlei Kontakte, wodurch sich die Fische bald vernachlässigt fühlen. Dann können selbst die munteren Zwillinge sie nicht so leicht mehr zum fröhlichen Liebesspiel ermutigen und werden irgendwann von dannen ziehen. Auch in geistiger Hinsicht sind die Fische in ihren Gedankengängen für die scharfsinnigen und logischen Zwillinge zu uneindeutig und wenig nachvollziehbar. Trotz aller Zuneigung zwischen den beiden wird diese Verbindung auf Dauer nur in seltenen Fällen gut gehen.