AstroCoach Gabriela Steiner - Astrologie,  Horoskop, Familienaufstellung und Systemische Beratung für alle auch Firmen
Sternzeichen / Astrologie Wien Gabriela Steiner Astrologe - Beratung Lebensberatung partnerschaft aufstellung Wirtschafts astrologie Wien Familienaufstellung / Lebensberatung Wien Astrologie Aszendent Mdling Niedersterreich

Stier Partner

Stier und Widder

Da der Widder ein impulsives Temperament hat, erscheint anfangs der Stier mit seiner gesetzten Ausstrahlung als wohltuender Ausgleich. Allerdings dürfte dem Widder beim Stier bald alles zu langsam gehen. Der Stier wiederum braucht Zeit zum Planen und Bedenken, bevor er in die Aktion geht. Dafür wird der Widder langfristig nicht die nötige Geduld aufbringen. Nur wenn der Stier dem Widder die dominante Rolle überlässt, kann auch im Bett große Lust aufkommen. Auf Dauer gesehen wird sich der Widder allerdings mit dem Stier langweilen und der Stier das unüberlegte Spontanverhalten des Widders bald satt haben. Auch lässt sich der Widder nicht gerne in Besitz nehmen, was den Stier zutiefst verunsichert.
Diese Beziehung wird auf Dauer nicht ohne Komplikationen bleiben. Ein Verhältnis hat hier die besseren Chancen.

Stier und Stier

In ihrem ausgeprägten Sicherheitsbedürfnis sind sich diese beiden einig und werden auch gemeinsam fleißig an der Vermehrung ihres Besitzes arbeiten. Dennoch gibt es auch innerhalb desselben Zeichens Unterschiede zwischen dem männlichen und dem weiblichen Vertreter. So zeichnet sich der Stiermann durch seine realistische Sicht der Dinge aus, während die Stierfrau um einiges romantischer ist und sich den Sinnesfreuden verklärter hingibt als er. Das könnte zu Missverständnissen auf der sexuellen Ebene führen. Die Stierfrau hält bedingungslos an Werten wie „Treue“ fest und möchte auch langfristig Zeichen der Wertschätzung vom anderen sehen. Der Stiermann wiederum ist leichter empfänglich für die Reize anderer Frauen. Da beide aber Veränderungen gegenüber nicht sehr aufgeschlossen sind, werden sie sich bemühen, die gemeinsame Verbindung zu erhalten.

Stier und Zwillinge

Die geistige Beweglichkeit der Zwillinge und ihre verschiedenen Gesichter beleben den etwas schwerfälligen, geradlinigen Stier. Andererseits vermag der Stier den luftigen Zwillingen etwas von seiner Bodenhaftung abzugeben, die ihnen selbst ein wenig fehlt. Auch reizt die Zwillinge die vorsichtige Zurückhaltung des Stiers, und sie werden sich drehen und wenden, um den Stier aus seiner Reserve zu locken. Die Zwillinge mit ihrer raschen Auffassungsgabe und hohen Dynamik könnten sich aber mit der Zeit mit dem Stier ein wenig langweilen, weil seine Reaktionen gar so verzögert und gemächlich kommen. Das könnte auch in der Erotik die Ungeduld der Zwillinge reizen. Möglicherweise fühlen sich die Zwillinge mit der Zeit nicht mehr genügend gefordert, während der Stier seine Neigung zur Sesshaftigkeit den flatterhaften Zwillingen zuliebe nicht opfern wird. Diese Beziehung kann auf Dauer in eine Sackgasse geraten.

Stier und Krebs

Der traditionsbewusste Stier liebt die Behaglichkeit der eigenen vier Wände und findet im Krebs einen würdigen Partner. Auch der Krebs möchte romantische Stunden zu zweit erleben und bringt viel Gefühl in die Beziehung mit dem erdhaften Stier. Auch die emotionale Launenhaftigkeit des Krebses kann den Stier nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Der Stier mit seinem Wunsch nach eigenem Besitz und finanzieller Absicherung vermag dem Krebs die Geborgenheit und Sicherheit zu vermitteln, die der Krebs so dringend braucht. Der etwas träge Stier hat auch nichts dagegen, vom fürsorglichen Krebs umhegt zu werden. Ein reiches Gefühlsleben ist diesen beiden sicher, und auch in anderen Belangen ergänzen sie einander wunderbar. Wenn der Krebs sich vom Stier auch in sexueller Hinsicht führen lässt, werden diese beiden auch längerfristig eine rundherum befriedigende Beziehung erleben.

Stier und Löwe

Der Löwe wird dem Stier sehr bald klarmachen, wer der Herrscher in dieser Beziehung ist. Er wird vom Stier verlangen, dass sich alles um ihn dreht, ist aber auch viel zu geben bereit. Überschwängliche Liebesbezeugungen kann man sich vom nüchternen Stier allerdings nicht erwarten, und auch der Stier schaut lieber zuerst auf sein eigenes Wohl. In sexueller Hinsicht könnte diese Beziehung ganz gut funktionieren, weil beide zu intensivem Erleben fähig sind. Der Stier wird mit der Zeit damit zu kämpfen haben, dem Tempo des Löwen zu folgen. Da beide auch dazu neigen, den Pascha zu spielen, könnten sich die beiden in der Beziehung mit der Zeit zu sehr gehen lassen. Der strahlende Optimismus des Löwen wird auch allzu oft durch die realistische Betrachtung des Stiers gebremst. Auf Dauer wird eine Verbindung zwischen diesen beiden Zeichen sich als schwierig erweisen.

Stier und Jungfrau

Beide Zeichen sind erdbetont und stehen daher mit beiden Beinen auf festem Boden. Die Sparsamkeit der Jungfrau kommt dem Wunsch des Stiers, eine solide finanzielle Basis zu schaffen, sehr entgegen. Die Jungfrau überlässt dem Stier auch gerne die Führung und vermag sich gut anzupassen. Dafür vermittelt der Stier der ruhelosen Jungfrau Sicherheit und Beständigkeit. Probleme könnte es in sexueller Hinsicht geben: Der körperbetonte Stier ist enorm sinnlich und hat ein großes Bedürfnis nach sexueller Erfüllung, während die eher prüde Jungfrau ganz gut auch mit weniger und einfacheren Praktiken auskommt. Der Jungfrau macht es jedoch nichts aus, dem anderen zu Diensten zu sein, und hier könnte der Schlüssel zu einem einigermaßen zufriedenstellenden Liebesleben liegen. Die Chancen für eine längere Verbindung stehen insgesamt nicht schlecht.

Stier und Waage

Sowohl Stier als auch Waage umgeben sich gerne mit schönen Dingen und schätzen es, wenn der Partner sich stets um Attraktivität bemüht. Ihr Zuhause werden diese beiden daher besonders wohnlich und gemütlich gestalten, wobei die Extravaganz der Waage den eher an Werten orientierten Stier bereichert. Die Waage bringt in das Schlafzimmer auch ein wenig Leichtigkeit hinein, was dem manchmal schwerfälligen Stier gut tut. Auch gefühlsmäßig haben sie eine gute Basis. Die Waage möchte dem Partner gefallen und wird sich darum bemühen, ihm seine erotischen Wünsche zu erfüllen. Dafür wird der Stier mit seiner Beharrlichkeit nicht eher aufgeben, bis auch seine Waage auf ihre Kosten gekommen ist. Der Stier überlegt gründlich, bevor er in seine Geldtasche greift, während die Waage eine eher lockere Hand beim Ausgeben hat. Hier muss ein Kompromiss gefunden werden. Ansonsten könnte es bei den beiden wunderbar klappen.

Stier und Skorpion

Die Gefühlstiefe des Skorpions vermag den eher nüchternen Stier emotional bereichern. Allerdings könnten so manche exzentrischen sexuellen Wünsche des Skorpions den einfach gestrickten Stier überfordern. Dafür aber ist den beiden eine enorme sexuelle Gier gemein, die sie gut aneinander ausleben können. Der gefährliche Stachel des Skorpions hüte sich aber, den Stier aus seiner sprichwörtlichen Ruhe zu bringen. Denn dann bleibt vielleicht kein Stein auf dem anderen. Aber auch die Rache des Skorpions ist unerbittlich und bringt den Stier ordentlich aus dem Konzept. Da sie beide zur Eifersucht neigen und den anderen nicht so leicht aus ihren Fängen lassen, sollten sie besser beide nicht in fremden Gefilden grasen. Der unberechenbare Skorpion raubt dem Stier nur allzu oft seine Ausgeglichenheit, und Unbeständigkeit mag der Stier nun mal gar nicht. Auf Dauer wird diese Beziehung äußerst viel gegenseitiges Verständnis benötigen, damit sie alle Stürme gut überlebt.

Stier und Schütze

Der optimistische und feurige Schütze belebt den erdhaften und nüchternen Stier enorm.
Auch in erotischer Hinsicht passen die beiden in ihrer Triebhaftigkeit gut zusammen.
Die unselige Neigung des Schützen, zu leichtfertig mit Geld umzugehen, könnte dem sparsamen und auf Sicherheit bedachten Stier allerdings den Schweiß auf die Stirn treiben. Der Schütze ist auch ständig unterwegs, während der häusliche Stier daheim auf ihn wartet. Während der Stier seinen Partner als seinen Besitz betrachtet und erwartet, dass sich der Schütze unterordnet, muss der Schütze sich immer frei fühlen können. Auch glaubt der Schütze an sein Recht, jederzeit auch einmal außerhalb der vier Wände seine Freuden zu suchen. Treue passt nicht so sehr in sein Konzept, für den Stier hingegen ist sie einer seiner Grundwerte. Für eine Liebesaffäre ist diese Verbindung großartig, von einer längerfristigen Beziehung ist eher abzuraten.

Stier und Steinbock

Diese beiden erdbetonten Zeichen haben auf jeden Fall eines gemeinsam: Eine starke Triebhaftigkeit, die sie ohne große Experimente häufig miteinander ausleben werden. Freilich wird es viel romantisches Vorgeplänkel nicht geben. Die beiden wissen, was sie aneinander haben und verschwenden ihre Zeit nicht mit großen Emotionen. Die Bescheidenheit des Steinbocks kommt der Neigung des Stiers, sich finanziell abzusichern, sehr entgegen, und gemeinsam werden sie mit der Zeit einen stattlichen Besitz erwirtschaften. Sicherheit ist beiden wichtig, und sie müssen sich auch gefühlsmäßig des anderen gewiss sein. Hier wird vermutlich keiner von beiden nach anderer Ausschau halten. Freilich möchte der unabhängige Steinbock nicht zu sehr vom Stier dominiert werden, und bei der Zurückhaltung, die beide oft an den Tag legen, kann es auch manchmal recht schweigsam zugehen. Aber insgesamt haben diese beiden Zeichen sehr gute Aussichten auf eine längerfristige Verbindung.

Stier und Wassermann

Die Exzentrik des Wassermanns kann den berechenbaren Stier anfangs sehr reizen. Es wird jedoch nicht ganz leicht für den schwerfälligen Stier, der geistigen Abgehobenheit des Wassermanns immer zu folgen. Auch findet der realitätsbewusste Stier die skurilen und zweifellos genialen Ideen des Wassermanns oft zu wenig praktisch umsetzbar. Der körperbetonte Stier wird seine erdige Sinnlichkeit mit dem kopflastigen Wassermann nicht ausleben können. Der Wassermann bewegt sich nun mal mit Vorliebe auf der geistigen Ebene und tut sich mit den bodenständigen Ansprüchen des leidenschaftlichen Stiers recht schwer. Allerdings könnte die Experimentierfreude des luftigen Wassermanns ein wenig Abwechslung in das einfach gestrickte Liebesspiel des Stiers bringen. Der häusliche Stier wird den unabhängigen und bindungsscheuen Wassermann auf Dauer nicht gut festhalten können, und langfristig werden sie einander nicht genügen.

Stier und Fische

Der Stier vermag den Fischen die Geborgenheit und Sicherheit geben, die die Fische so dringend benötigen. Der bodenständige Stier wird sich aber immer wieder schwer tun, die nie ganz greifbaren Fische unter Kontrolle zu halten. Er wird nie sicher wissen, was sie gerade denken. Ihre reiche Phantasiewelt könnte die erd- und triebhafte Sexualität des Stiers allerdings enorm bereichern. Der Stier muss den Fischer-Geborenen mit viel Feingefühl animieren, sich mehr gehenzulassen, dann wird es wunderbar klappen. Der Stier sollte die praktische Seite des gemeinsamen Lebens in die Hand nehmen, damit die Fische genügend Spielraum für ihre Träumereien haben. Dafür werden die gefühlvollen Fische immer genau wissen, was der Stier gerade braucht und ihn treu umsorgen. Gute Chancen sowohl für ein Liebesverhältnis als auch eine dauerhafte Beziehung.